Schulpferde

Jedes unserer Schulpferde hat seinen eigenen Charakter, aber auch spezielle Talente und jedes ist natürlich auf seine eigene Art liebenswert!


Mücke:

Unser 18 jähriges Minishetty ist der  Sonnenschein für die ganz Kleinen. Er ist ein Rapp-Wallach, den man sofort in sein Herz schließen muss. Mit seinem ausgeglichenen gutmütigem Charakter und seinem gemütlichen Tempo ist er für die Kids ab drei Jahre sehr gut geeignet. Auch für die ersten alleinigen Reitversuche der 5 -7 jährigen Kids ist er ein hervorragendes Lehrpony.
Tagsüber mag er es, mit seinen großen Kumpels auf dem Auslauf zu spielen, – aber nachts liebt er es, mit seiner Freundin Naila in der Box zu schlafen.


Naila:
Naila ist unsere 9 jährige Shetty Stute. Die braune Maus ist zwar kein Schmusepony, aber ideal für Anfänger ab 6 Jahre geeignet. Mit ihrer ruhigen und unerschrockenen Art unter dem Sattel bereitet sie den Kids sehr viel Freude. Auch mit den etwas größeren Kids, die schon mehr Erfahrung haben, macht sie einen guten Job in der Halle, auf dem Platz oder im Gelände.
Und am glücklichsten ist sie, wenn ihr Kumpel Mücke immer dabei ist.


Godewind:
Godi ist 22 Jahre alt und unser Allrounder. Er ist mit seinen 1,40 m ein tolles Voltigier – Anfänger – und Fortgeschrittenen – Pony. Godi ist ein sehr zuverlässiger, aber auch anspruchsvoller Reitponywallach, von denen die größeren Kids viel lernen können in Dressur und Springen auf E-Niveau.
Auf dem Auslauf tobt und spielt er sehr gerne mit seinen Kumpels und nachts liebt er seine Box, da er dort das Heu nicht teilen muss.


Albert:
Albert ist ein 18-jähriger Tinker, der uns von Conni Berge-Hänel zur Verfügung gestellt wird. Er ist mit seinen 1,45 m ein zuverlässiger Partner sowohl im Gelände als auch auf dem Platz. Er bereitet den schon erfahrenen Reitern in der Dressur- und Springarbeit auf E-Niveau sehr viel Spaß. Aber auch bei den Anfängern ist er beliebt, da er sich sehr bemüht, es jedem leicht und recht zu machen. Sein Einsatzgebiet hat sich inzwischen auch auf die erwachsenen Reiter ausgedehnt.
Außerhalb des Reitens steht er mit seinen Kumpels tagsüber draußen und nachts in der Box.


Sambucca: